03.11.2015

SEH erhält German Design Award 2016 für mobile Drucklösung primos

Auszeichnung im Bereich „Excellent Product Design“ / Jury lobt „herausragende Designqualität“

Renommierte Auszeichnung für die SEH Computertechnik GmbH: Die international besetzte Jury des German Design Award hat die neue Drucklösung primos in der Preiskategorie „Special Mention“ für ihre „herausragende Designqualität“ prämiert. Die offizielle Preisverleihung erfolgt am 12. Februar in Frankfurt am Main.

„Diese Auszeichnung ist eine großartige Bestätigung unserer Arbeit. Bei primos haben wir jenseits der Funktionalität und der Usability ganz besonderen Wert auf ein hochwertiges Produktdesign gelegt“, sagt Joachim Sturmhoefel, Geschäftsführer der SEH Computertech-nik GmbH. Die im Frühjahr vorgestellte, kombinierte Hard- und Soft-warelösung ermöglicht einen unkomplizierten Druck aller gängigen Dokumenten- sowie Grafik- und Bildformate von iPad und iPhone. „Die iOS-Endgeräte setzen Design-Standards, denen unsere Hardware in nichts nachstehen soll“, unterstreicht Sturmhoefel.

Dieses Ziel hat SEH nach Ansicht der hochkarätig und mit internationalen Design-Koryphäen besetzten Jury erfüllt: „Das puristische Design mit seiner klaren Formensprache verzichtet auf alles Überflüssige, wirkt hochwertig und vereint dabei innovative Hard- und Software in einer kompakten Box“, hieß es in der Begründung der Entscheidung.

Der German Design Award ist einer der führenden internationalen Designpreise. Er zeichnet innovative Produkte, Hersteller und Designer aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Zum Wettbewerb werden ausschließlich Beiträge zugelassen, die durch den Ausrichter, dem Rat für Formgebung, oder durch eines der Wirtschaftsministerien der deutschen Bundesländer nominiert wurden.

Genau das war bei primos der Fall: Die mobile Drucklösung ist für den professionellen Einsatz im Enterprise-Umfeld konzipiert und ermöglicht das Drucken aller gängigen Formate. Welche Geräte von welchem Hersteller dabei genutzt werden, ist ebenso unerheblich wie deren AirPrint-Fähigkeit. Die Installation von zusätzlicher Software oder Apps entfällt ebenso wie Investitionen in weitere kostspielige Hardware wie Druckserver. Ein primos-Endgerät ermöglicht zudem die Verwaltung von bis zu zehn Druckern bei einer beliebigen Anzahl von iOS-Usern.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

SEH Computertechnik GmbH

Marketing Manager

Amra Omerbasic

Südring 11

33647 Bielefeld, Deutschland

Tel.: +49 (0)521-94 22 6-53

Fax: +49 (0)521-94 22 6-99

E-Mail: a.omerbasic(at)seh.de

URL: www.seh.de




Bezugsquellen

SEH arbeitet mit vielen Distributoren und Fachhändlern weltweit. Für die komplette Liste von europäischen und internationalen Händler besuchen Sie unsere "Bezugsquellen". 

Kontaktanfrage