22.02.2018

SEH rüstet aufgrund großer Nachfrage seine Flaggschiffe myUTN-2500 und INU-100 auf

Software-Update – Isochroner Modus für Deviceserver von SEH macht Geräte wie USB-Webcams und -Soundkarten im Netzwerk verfügbar

Bielefeld, 22. Februar 2018 – Die SEH Computertechnik GmbH macht zwei Modelle ihrer USB Deviceserver per Software-Update zu echten Alleskönnern im Netzwerk. Die Produkte myUTN-2500 und INU-100 verfügen ab sofort über die Möglichkeit, im isochronen Modus betrieben zu werden. 
Dieser Modus dient der Übermittlung von kontinuierlichen Datenströmen. Diese beinhalten typischerweise Audio- oder Videodaten. Dies ermöglicht Anwendern, neben Standard-USB-Geräten wie Dongles, externe Massenspeicher, Messgeräten oder Sensoren auch USB-Geräte wie etwa Kameras, Mikrofone, Lautsprecher oder Headsets zu betreiben.


Um USB-Geräte von entfernten Standorten im Netzwerk zu betreiben und zu steuern, ist in aller Regel ein Deviceserver nötig. Dieser „wandelt“ ein Übertragungssignal so um, dass es vom USB-Gerät per Netzwerkübertragung an jeden beliebigen Rechner im Unternehmen gesendet wird. Dort werden die Signale so behandelt, als wäre das Gerät direkt am PC oder Terminal angeschlossen. Solche USB-Geräte per Netzwerk haben den Vorteil, dass nicht an jedem Rechner ein eigenes USB-Gerät angeschlossen werden muss. Für den störungsfreien Betrieb von USB-Webcams und -Soundkarten ist Isochronität notwendig, also die Übertragung mit Mindest-Datenrate bzw. in einem fest definierten Abstand von jeweils zwei Bits ohne Verzögerung oder Abweichung (Jitter). Bislang waren die beiden USB Deviceserver myUTN-2500 und der im industriellen Umfeld eingesetzte INU-100 von SEH dafür nicht ausgelegt. Dieses Feature stellt SEH nun mittels aktualisierter Software für die beiden genannten Modelle zur Verfügung.
 
„Die Nachfrage nach diesem Leistungsmerkmal war so hoch, dass wir nun für unsere beiden Flaggschiffe einen isochronen Betriebsmodus integriert haben“, erklärt Jörg Hecke, Produktverantwortlicher bei SEH. „Damit adressieren wir zusätzlich einen völlig neuen Kundenkreis, der unsere USB Deviceserver bislang nicht nutzen konnte.“

Die neue Software als Version 14.5.5 sowie der dazugehörige SEH UTN Manager 3.1.4 können ab sofort kostenfrei unter Service/Downloads herunterladen werden.




Bezugsquellen

SEH arbeitet mit vielen Distributoren und Fachhändlern weltweit. Für die komplette Liste von europäischen und internationalen Händler besuchen Sie unsere "Bezugsquellen". 

Kontaktanfrage