05.01.2017

Jahresrückblick

Persönlicher Kontakt sticht Anonymität moderner Medien

SEH setzt auch künftig auf den Erfolg des persönlichen Kundenkontakts

Bereits seit Jahren geistert die Mär vom großen Messe-Sterben durch die Medien. Immer wieder liest und hört man von rückläufigen Besucherzahlen und der abflauenden Bereitschaft der Unternehmen, Geld und Zeit in Veranstaltungen im In- und Ausland zu investieren.

Wir vertreten in dieser Beziehung eine eigene, gegenläufige Meinung. Wobei das Wort gegenläufig erst dann angebracht wäre, wenn die Attraktivität von Messen und Veranstaltungen wirklich nachlassen würde. Im Segment der Computerperipherie setzen wir von SEH schon seit jeher auf den persönlichen Kontakt mit Kunden, Interessenten und Lieferanten. Rückblickend auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 ziehen wir ein mehr als zufriedenstellendes Resümee, obwohl in der gesamten Branche immer wieder von Stagnation und Verringerung der Umsätze und damit auch Entwicklungsmöglichkeiten die Rede ist.

Wissen, was wichtig ist

Auf sieben der wichtigsten Veranstaltungen traf die Vertriebsmannschaft im letzten Jahr ihre Geschäftskontakte, mit denen sie sicher auch per E-Mail, Telefon oder Social Media-Kanäle kommunizieren könnte. Dem entgegen steht jedoch die feste Überzeugung und damit ein Mantra für die SEH-Mitarbeiter: Kontakt hält man auf persönlicher Ebene. Nicht auf jeder, aber auf den wichtigen Veranstaltungen muss man präsent sein. Ob man sich nun auf der  CeBIT in Hannover trifft, Hausmessen wie die von ALSO in Bochum, Systeam in Bamberg oder CPN in Hamburg besucht, oder Auslandsmessen wie der  Japan IT Week Spring in Tokio, dem Partner Event in Moskau oder der Londoner Messe IP Expo Europe 2016 reist – all diese Veranstaltungen eint die Möglichkeit, sich Auge in Auge mit seinen teilweise langjährigen Geschäftspartnern auszutauschen.

Zu beobachten ist dabei, dass die Besucher auch in Zeiten von Internet und Mobile-Messenger immer wieder froh sind, einem Gesprächspartner gegenüber zu stehen. „So sehr moderne Kommunikationsmittel Einzug in das Geschäftsleben gehalten haben, so sehr entwickelt sich der Drang nach dem persönlichen Dialog“, konstatiert Joachim Sturmhoefel, Sprecher der Geschäftsführung von SEH Computertechnik GmbH. „Ein Lead lässt sich nur mühsam per Telefon oder E-Mail generieren, das wissen wir. Geschäftsbeziehungen beruhen auf Vertrauen, und Vertrauen entwickelt sich vor allem durch eine Vielzahl von Eigenschaften und Eigenarten. Diese auf elektronischem Wege widerzuspiegeln ist schwer bis unmöglich.“

Um dieser Einstellung Nachdruck zu verleihen, investieren wir jährlich in die Gestaltung und Besuche einer Vielzahl von Veranstaltungen.

Auch in diesem Jahr sind wir u.a. als Aussteller auf der CeBIT.




Bezugsquellen

SEH arbeitet mit vielen Distributoren und Fachhändlern weltweit. Für die komplette Liste von europäischen und internationalen Händler besuchen Sie unsere "Bezugsquellen". 

Kontaktanfrage