22.09.2014

Mehr Steckplätze für Cloud und Rechenzentrum

Dongle-Management: SEH entwickelt optimal zugeschnittene Business-Lösung

20 Steckplätze für USB-Dongles bietet der neue myUTN-800 Dongleserver von SEH. Die Netzwerkprofis aus Bielefeld machen mit der Geräteerweiterung von acht auf 20 Steckplätze das Dongle-Management für größere Anwendergruppen noch einfacher und wirtschaftlicher. Der myUTN-800 Dongleserver ist vor allem auf Rechenzentren größerer Unternehmen, Cloud-Dienstleister sowie Bildungseinrichtungen mit variablem Software-Pool zugeschnitten.

Der myUTN-800 Dongleserver stellt mit seinen 20 USB 2.0 Hi-Speed-Ports bis zu 20 donglegeschützte Softwarelizenzen im Netzwerk zentral und sicher bereit. SEH macht damit die Lizenzverteilung für Nutzer und EDV-Administratoren einfach, wirtschaftlich und komfortabel. Gleichzeitig sind die Dongles vor Verlust, Beschädigung, Abnutzung oder auch Diebstahl geschützt. Diese Sicherheit ist deshalb so wichtig, weil die Lizenzen donglegeschützter Software in der Regel sehr teuer sind. Darüber hinaus muss die Verfügbarkeit unter den Anwendern immer gewährleistet sein.

Wollen Anwender mit ihrem Programm arbeiten, verbinden sie sich über den mitgelieferten UTN Manager für Windows oder OS X ganz einfach mit dem Dongle und nutzen die Software wie gewohnt. Haben sie ihre Arbeit beendet, geben sie den Dongle von ihrem Rechner aus wieder frei. So können Kollegen mit dieser Lizenz weiter arbeiten, ohne dass der Dongle von einem PC in den nächsten gesteckt werden muss.

Die jetzt verfügbare Business-Lösung mit 20 USB-Ports steigert die Effizienz im Dongle-Management für größere Anwendergruppen. Vor allem der Betrieb im Serverraum verlangt nach Ausfallsicherheit und hoher Verfügbarkeit aller Komponenten. Der myUTN-800 Dongleserver trägt diesen Anforderungen mit redundanten Netzteilen und 2 Gigabit Netzwerkschnittstellen im besonderen Maße Rechnung. Darüber hinaus lässt sich die vollständige Konfiguration des myUTN-800 Dongleservers automatisch auf einer SD Karte sichern. Kommt es zu einem Gerätetausch, ist die neue Hardware mit der vorhandenen SD-Karte sofort wieder einsatzbereit. SEH hat mit Blick auf die Verfügbarkeit hier ein besonderes Servicepaket geschnürt. Dieses beinhaltet den versandkostenfreien Geräteaustausch bereits beim Auftreten einer Störung. Abgerundet wird das Ganze mit einer Erweiterung des Garantiezeitraums von 36 auf 60 Monate.




Bezugsquellen

SEH arbeitet mit vielen Distributoren und Fachhändlern weltweit. Für die komplette Liste von europäischen und internationalen Händler besuchen Sie unsere "Bezugsquellen". 

Kontaktanfrage