Frequently Asked Questions

FAQs 

Wir wissen, dass der Einsatz von Dongles und USB Devices problematisch sein kann. In unseren Frequently Asked Questions (FAQs) haben wir die häufigsten Fragen zusammengestellt, die im Zusammenhang mit Dongles und der Verwendung des Dongleservers und Deviceservers auftreten.
Für individuelle Fragen wenden Sie sich bitte an unsereren Support.

Welche Vorteile bietet mir der Dongleserver?

Der Dongleserver bietet Ihnen zuallererst eine sichere Möglichkeit, Ihre Dongles anzuschließen. In vielen Unternehmen ist aus sicherheitsrelevanten Gründen die Verwendung der USB-Schnittstellen untersagt. Das wird allerdings dann zum Problem, wenn Dongles im Spiel sind, denn für deren Nutzung ist ein freier USB-Port Voraussetzung.

Fehlende USB-Schnittstellen stehen übrigens auch in virtuellen Umgebungen mit ThinClients der Verwendung von USB-Dongles im Weg. Für alle diese Szenarien ist der Dongleserver die ideale Lösung, da er Dongles eine Anschlussmöglichkeit bietet. Einen Überblick, welche Möglichkeiten und Lösungen der Dongleserver bietet, erhalten Sie unter Dongleserver auf einen Blick. 

Wir arbeiten mit Macs und/oder PCs in unserem Unternehmen. Können wir auch den Dongleserver einsetzen?

Ja, das können Sie. Sowohl der Zugriff als auch die Verwaltung der angeschlossenen Dongles erfolgen über das Software-Tool UTN Manager und dieses ist für Microsoft Windows UND Mac OS-Betriebssysteme erhältlich. Die aktuellsten Versionen des UTN Managers finden Sie in unserem Downloadbereich.

Funktioniert jeder Dongle mit dem Dongleserver?

Wir arbeiten seit Jahren mit vielen Software-Herstellern zusammen, deren donglegeschützte Software bereits positiv mit dem Dongleserver getestet wurde. Bitte bedenken Sie, dass manche Software-Hersteller die Verwendung unseres Dongleservers mit ihren Lizenzbedingungen ausschließen. Sollten Sie unsicher sein, ob Ihre Dongles mit dem Dongleserver genutzt werden dürfen, wenden Sie sich bitte an den Software-Hersteller.

Kann mit dem Dongleserver jeder alle Dongles benutzen?

Zuallerst werden die Lizenzbedingungen auch mit dem Einsatz des Dongleservers niemals umgangen. Das bedeutet, dass bei einer Single-User-Lizenz immer nur ein Anwender auf den jeweiligen Dongle Zugriff hat. Um sicherzustellen, dass nur berechtigte Mitarbeiter mit einer spezifischen Software arbeiten, können Sie mit Hilfe des Dongleservers die angeschlossenen Dongles bestimmten Personen oder Arbeitsgruppen zuweisen oder auch ausschließen. Die Verwaltung geschieht zentral mit dem Software-Tool UTN Manager. Was Sie alles mit dem UTN Manager machen können, erfahren Sie ausführlich auf der Seite UTN Manager. Unter dem Punkt Dongle Management erklären wir, wie Sie einzelnen Personen bestimmte Dongles zuweisen können.

Wir verwenden Multi-User-Lizenz-Dongles? Können diese auch mit dem Dongleserver verwendet werden?

Ja, mit dem Einsatz des Dongleservers spielt es keine Rolle, welche Lizenz-Dongles Sie in Ihrem Unternehmen verwenden: Single-User-, Multi-User-, oder Floating-Lizenzen funktionieren mit dem Dongleserver und können mit dem Dongleserver virtualisiert werden.

Wie sieht es mit der Sicherheit aus?

Der Dongleserver ist vergleichbar mit einer kleinen Festung für Ihre Dongles. In dem abschließbaren Gehäuse sind Ihre Dongles sicher aufgehoben und können beispielsweise im Serverraum verwahrt werden. Damit sind die Gefahren von Verlust, Beschädigung oder Diebstahl ausgeschlossen.

Zusätzlich bietet der Dongleserver Sicherheitsfunktionen, die den Einsatz der Dongles über das Netz noch sicherer machen. Dazu gehören beispielsweise Zertifikatsverwaltung, Verschlüsselung und vieles mehr. Unter dem Punkt Sicherheitsfunktionen finden Sie alle relevanten Informationen dazu.

Wir setzen in unserem Unternehmen virtuelle Maschinen ein. Ist der Dongleserver kompatibel zu virtuellen Umgebungen?

In vielen Fällen sind in virtuellen Netzwerkumgebungen USB-Schnittstellen Mangelware, zum Beispiel beim Einsatz von Thin Clients. Und genau in diesen Fällen bietet der Dongleserver die ideale Lösung dieses Dilemmas.

Mit dem dongleserver Pro können bis zu acht Dongles über das Netzwerk benutzt werden und mit dem dongleserver proMAX sogar bis du 20. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein virtuelles Netz handelt oder um Fat Clients.

SEH ist zertifizierter Partner von Citrix und VMware. Der Dongleserver kann zum Beispiel mit Citrix XenApp (und XenDesktop) sowie mit VMware-Produkten eingesetzt werden. Das gleiche gilt auch für Microsofts Hyper-V. 

Kann ich den UTN-Manager auf Windows XP/Server 2003 noch verwenden?

Für Windows XP/Server 2003 gibt es von unserer Seite keinen offiziellen Support mehr. Jedoch kann unter folgendem Link die zuletzt herausgegebene Version heruntergeladen werden:

https://www.seh-technology.com/fileadmin/user/downloads/deviceserver/tools/sehutnmanager-win-3.1.12.zip

Bitte beachten, dass hier nur myUTN-Geräte unterstützt werden.

Wie aktiviere ich Auto-Connect?

Ab Version 3.1.21 befindet sich das Auto-Connect Feature im Untermenü des UTN-Gerätes und ist nicht mehr per Rechtsklick auf das USB-Gerät erreichbar.

Wie kann ich von außerhalb über das Internet auf meine USB-Geräte zugreifen?

Hierzu müssen Portweiterleitungen auf Ihrem Router konfiguriert oder eine VPN-Verbindung verwendet werden.

Siehe -> Knowledge Base Artikel

Kann ich meine USB-Geräte auch über eine VPN-Verbindung nutzen?

Ja, vorausgesetzt der Client kann über die VPN-Verbindung auf das Netzwerk zugreifen, in dem sich das UTN-Gerät befindet.

Unter Windows 7/Server 2008R2 hängt die UTN-Manager Installation bei „drvinst“. Wieso?

Unter Windows 7/Server 2008R2 werden die folgenden Windows Updates benötigt: KB3033929 & KB2921916. Im Zweifel können einfach alle ausstehenden Windows Updates durchgeführt werden.

Meine primos findet meinen Drucker nicht. Wie kann ich diesen hinzufügen?

primos unterstützt nur AirPrint-fähige Drucker. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Drucker Airprint-fähig ist.

Welche TSE-Module werden von den EPS TSE Servern 3 und 8 unterstützt?

Die EPS TSE Server wurden in enger Zusammenarbeit mit EPSON entwickelt. Folglich werden nur offizielle EPSON TSE Module unterstützt.

Kann ich mit meinem MFP auch die Scan-Funktion verwenden, wenn dieser an einem printserver ONE verbunden ist?

Dies ist leider nicht möglich, da der printserver nur Druckdatenströme entgegennehmen kann. Dies ist den üblichen Scan-Protokolle geschuldet. Alternativ kann auch ein utnserver Pro verwendet werden.

Bezugsquellen

SEH arbeitet mit vielen Distributoren und Fachhändlern weltweit. Für die komplette Liste von europäischen und internationalen Händler besuchen Sie unsere "Bezugsquellen". 

Kontaktanfrage